USB Festplatte partitionieren

 

Es empfiehlt sich stets, bei größeren Speicherkapazitäten ein Medium in verschiedene Bereiche zu unterteilen (zu partitionieren), die getrennt voneinander durchsucht und betrieben werden – und möglicherweise auch als startendes Betriebssystem dienen können. Datenzugriffe erfolgen nämlich bei kleineren Speicherplatzbereichen kürzer und schneller. Bei Windows XP, wie auch Windows 2000, aber auch noch bei Windows Vista Home Premium funktioniert die Ansteuerung auf dem Weg wie folgt, um eine externe Festplatte zu partitionieren: Man wähle im Hauptmenü die "Systemsteuerung" an, dann die "Verwaltung", dann die "Computerverwaltung" und zuletzt die "Datenträgerverwaltung". Dort bietet sich dann die entsprechende Funktion: Jedoch wählen Sie bitte stets "NTFS".



Einfacher geht auch dies: Kostenlose Software für die Partition bei Windows lässt sich hier: http://partition-wizard-bootable-cd.softonic.de/download#pathbar und für Linux-Nutzer hier: http://gparted.sourceforge.net/index.php herunterladen.